am Samstag,19. August 2017

An einem gewöhnlichen Werktag sterben ca. 1.000 Kinder in Deutschland durch Abtreibung. 

Deshalb möchten wir alle Christen und alle Menschen guten Willens einladen, gemeinsam um die vorgeburtlich im Mutterleib getöteten Kinder zu trauern.

Tragen Sie mit uns ein weißes Holzkreuz als Zeichen dafür, dass diese Kinder nicht vergessen sind.       

Bitte beten Sie mit uns für alle Mütter und Väter, damit sie Menschen finden, die zu ihnen stehen, die ihnen einen anderen Weg zeigen, als die Tötung ihres eigenen Kindes.      

kreuze.jpg

Lassen Sie uns gemeinsam beten für die Abtreibungsärzte und ihr Personal, dass in ihren Herzen die Liebe zu den kleinen, wehrlosen Kindern im Mutterschoß aufleuchten möge.

Nehmen Sie sich am 19. August   zwei Stunden Zeit, die Kinder brauchen Sie!                                              

14.45 Uhr: Ausgabe der Kreuze auf dem Bahnhofsvorplatz                                              

15.00 Uhr: Prozession durch die Innenstadt Fulda. 

Gerade aus dem Südkreis Fulda kamen relativ viele Teilnehmer an der vorjährigen Aktion, wenngleich auch die 1 000 Kreuze beileibe nicht alle verteilt werden konnten,weil zu wenige teilgenommen haben. Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass es in diesem Jahr mehr Teilnehmer werden.

 

Es wäre schön, wenn Fulda die 1. Stadt in Deutschland wäre, die die Teilnehmerzahl von 1 000 erreichen würde.

 

www.europrolife.com