Soll Leihmutterschaft legalisiert werden?

Die Leihmutterschaft ist in Deutschland verboten. Doch seit Längerem fordern „Grüne" und FDP deren Legalisierung.

Ein angebliches „Recht auf Kinder für alle" soll erstritten werden, um - unabhängig vom Familien- stand - auch schwule Paare und alleinstehende Männer mit Kin- dern zu versorgen. Die Initiative „PatriotPetition.org - Wir sind das Volk!" hat eine Petition ge- startet, damit Leihmutterschaft in Deutschland auch künftig ver- boten bleibt, da nicht nur das Wohl der Kinder, sondern auch das der Leihmütter in Gefahr sei: So werde gleich nach der Geburt die wichtige emotionale Bin- dung zwischen Mutter und Kind

zerstört. Auch komme es in der Schwangerschaft häufig zu me- dizinischen Komplikationen. Zu- sätzlich ist die Leihmutter in der Regel vertraglich zur selektiven

Abtreibung verpflichtet, wenn es zur Mehrlingsschwangerschaft kommen sollte. Es ist dringend erforderlich, solche Bestrebun- gen zur Legalisierung der Leih- mutterschaft zu stoppen. Wer diese Petition unterstützen möch- te, findet die Adresse bei den Quellenangaben.

S&G Info 47/2017