Weltfamilienkongress: Für Ehe und Familie in Verona

Hoffnungsvolle Zeichen gab es vom 29. bis 31. März aus der italienischen Stadt des Lebens und der Liebe: Beim Weltfamilienkongress und Marsch für die Familie in Verona forderten mehrere zehntausend Menschen den Schutz der natürlichen Familie und des ungeborenen Lebens.

„Die Familie, die Hoffnung der Welt" - Hinter dieser ermutigenden Botschaft versammelten sich am vergangenen Sonntag laut Veranstalter 50.000 Menschen und zogen durch die Gassen Veronas. Zwischen Fahnen und Transparenten, Luftballons und Kinderwagen setzten die Teilnehmer des Marsches ein klares Zeichen für das Herzstück einer jeden Gesellschaft, die natürliche Familie. Die ausgelassene und freudige Stimmung der Lebens- und Familienschützer konnte auch weder durch die die zum Teil unsachliche und diffamierende mediale Vorberichterstattung noch die beleidigenden Parolen der Gegendemonstration getrübt werden.

 https://demofueralle.blog/2019/04/04/weltfamilienkongress-fuer-ehe-und-familie-in-verona/

Demo für alle